Digital Humanities

Kontakt: Camille Roth

Das “Digital Humanities”-Team des Centre Marc Bloch versammelt eine interdisziplinäre Gruppe von ForscherInnen an der Schnittstelle von Natur- und Sozialwissenschaften: Seine Mitglieder sind entweder SozialwissenschaftlerInnen, die mit IKT-Methoden vertraut sind, oder MathematikerInnen und InformatikerInnen, die sich mit Fragen der Sozialwissenschaften befassen.

Im Mittelpunkt steht die Untersuchung von soziosemantischen Dynamiken in verschiedenen Gemeinschaften bzw. im digitalen öffentlichen Raum. Dabei werden sowohl Methoden der Soziologie als auch mathematische und informationswissenschaftliche Modelle verwendet. Dies sind auf der einen Seite die IKT-Soziologie, die Untersuchung öffentlicher Debatten und des öffentlichen Raums und die Analyse sozialer Netzwerke, auf der anderen Seite Systemmodellierung, Natural Language Processing und Mustererkennung.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Das DH-Team organisiert alle zwei Monate ein internes Treffen über qualitative-quantitative Ansätze. Ziel ist, sowohl die aktuelle Forschung des Teams vorzustellen als auch Methodenworkshops anzubieten (beispielsweise über die Erstellung von digitalen Datenbasen oder die automatische Bearbeitung von textuellen Korpora).

Dadurch hoffen wir, zur Entstehung neuer Forschungsfragen an der Schnittstelle zwischen Sozialwissenschaften und Mathematik, Informatik und Modellierung beizutragen.


An-Institut

© Centre Marc Bloch 2018 - Deutsch-Französisches Forschungszentrum für Sozialwissenschaften, Berlin

© Centre Marc Bloch 2018 - Deutsch-Französisches Forschungszentrum für Sozialwissenschaften, Berlin