Forschungskolloquium

Organisation: Petra Beck, Andrea Kretschmann, Markus Messling, Guillaume Mouralis und Benedict Vischer.

Das Forschungskolloquium steht im Mittelpunkt der Wissenschaftspolitik des Centre Marc Bloch. Als Forum für den internen wissenschaftlichen Austausch dient es der Vorstellung und der internationalen und interdisziplinären Diskussion der aktuellen Projekte der ForscherInnen am Centre Marc Bloch. Zugleich bietet das Forschungskolloquium durch regelmäßig eingeladene Gäste die Gelegenheit, Kontakte mit anderen Forschungseinrichtungen zu knüpfen. Alle, die Interesse haben, sind herzlich willkommen.

Auf jeder Sitzung wird ein Forschungsprojekt zur allgemeinen Diskussion gestellt. Ziel der Diskussion ist die theoretische, methodische und thematische Reflexion über kultur-, geistes- und sozialwissenschaftliche Fragestellungen. Das Forschungskolloquium fördert damit den Austausch zwischen den unterschiedlichen am Centre Marc Bloch zusammentreffenden wissenschaftlichen Perspektiven.

Das Forschungskolloquium findet während des Semesters jeden zweiten Montag von 10:00 bis 12:00 statt. Als Redezeit für die Vortragenden sind 40 bis 45 Minuten vorgesehen. Vortrag, Kommentar und Beiträge werden in der von den jeweiligen SprecherInnen bevorzugten Sprache (Französisch, Deutsch oder Englisch) gehalten.

Programm für das Sommersemester 2019:

Lundi 29 avril - 10h
Balazs Trencseny (CEU Budapest)
Die wiederkehrende Krise der politischen Moderne: Lehren aus einem Projekt zur Geschichte des politischen Denkens in Ostmitteleuropa

Lundi 13 mai – 10h
Jean-François Bayart (CERI Sciences Po)
Gewalt und Religion in Afrika (Vortragender : Abdoulaye Sounaye, Leibniz-Zentrum Moderner Orient)

Lundi 27 mai – 10h
Nazan Maksudyan (CMB)
Osmanische Kinder und Jgendliche während des ersten Weltkriegs (Vortragende: Pierrine Robin)

Lundi 17 juin – 10h
Von den Gleichstellungsbeauftragten des CMB organisierte Sitzung (Vortragende und Thema sind noch festzulegen)


An-Institut

© Centre Marc Bloch 2018 - Deutsch-Französisches Forschungszentrum für Sozialwissenschaften, Berlin

© Centre Marc Bloch 2018 - Deutsch-Französisches Forschungszentrum für Sozialwissenschaften, Berlin